Christoph Steven

Offizielle Website des Autors

BÜCHER

Vogelstimme-Seite001.jpg

DIE VOGELSTIMME

Buchdeckel Front.png

DIE DRITTE STUFE

Peter ist bereits 16 und glaubt doch, dass sein Leben noch gar nicht begonnen hat und ereigentlich in der falschen Welt gelandet ist. Immer wieder flüchtet er vor der emotionalenKälte seines bürgerlichen Elternhauses in die Maisfelder, die ihm frei und schützendvorkommen.Ein plötzlicher Kontakt mit einem autistischen Mädchen wirft ihn völlig aus demGleichgewicht. Obwohl das Mädchen kaum spricht und besser mit Vögeln zu kommunizierenscheint als mit Menschen, wird Peter mehr und mehr von Gedanken an das Mädchenbestimmt. Immer wieder versucht er Kontakt mit ihr aufzunehmen.Eine furchtbare Katastrophe beendet alle seine Hoffnungen und Träume. Zwölf Jahre später Peter studiert Peter Philosophie, hat keine Freunde und ängstigt sich vorengeren Beziehungen mit Menschen. Nur manchmal scheint es, dass sich Gefühle mit Machtin sein Leben drängen, die alle mit jenem mysteriösen Abend vor zwölf Jahren zu tun haben,an den er sich nicht mehr genau erinnern kann. Aber es bedarf für Peter großerAnstrengungen, an jenen Ort der Katastrophe von vor zwölf Jahren zurückzukehren, umendlich dem Geheimnis seiner Identität auf die Spur zu kommen.

Der überraschende Besuch seiner extrovertieren Kommilitonin bringt das Leben des Philosophiestudenten Jonas völlig durcheinander. Einen Mord will Maria beobachtet

haben, außerdem hat sie für eine geheimnisvolle Organisation gearbeitet. Jonas und Maria machen sich auf die aufregende Suche nach dieser Organisation. Sie entdecken Symbole, die zu einem gefährlichen Geheimwissen einer jahrtausendealten Kultur führen. Aber warum kann Maria, die Borderlinerin ist, sich an so vieles nicht mehr erinnern? Wie tief ist sie selbst in die dunklen Machenschaften verstrickt? Und wie groß ist die Macht der Organisation, deren Chef ein Mann ist, von dem niemand weiß, wie er aussieht, wirklich? Die Spuren führen tief in die Unterwelt von Frankfurt, wo Jonas und Maria herausfinden, dass die Organisation einen finsteren Plan verfolgt. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um eine furchtbare Zeremonie zu verhindern. Denn die Geheimnisse, um die es geht, könnten die Welt für immer verändern.

 
 
anführungszeichen.png
"Was für ein Buch! Ein Roman, der keiner sein will. Ein gefährlicher Blick auf reale Ereignisse, die so oder ähnlich passiert sind. Und ein Stück weit die Frage: Was ist der Mensch, was könnte er sein, verbunden mit einer packend geschilderten Jagd nach einer geheimnisvollen Organisation und dem Geheimwissen einer uralten Kultur."
                                                                                                                    Johanna Kunz, Litkult

BIOGRAFIE

1_2021_02_04_nun_CS_08_web.jpeg

Christoph Steven, geboren 1963 in Rheinhausen(jetzt Duisburg) absolvierte das Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie (Magisterabschluss1993). Seit 1995 Lektor und Korrektor,1998 Selbständigkeit mit betätigt er sich als Lektor und ist Begründer der Textagentur Steven (Akademisches Ghostwriting,Wissenschaftscoaching und-beratung). Bekannt wurde er durch die  Veröffentlichungen von ca. 30 Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und Anthologien. Er ist aktives Mitglied des Duisburger Autorentreffs und den Schwarzen Lettern (Mülheim/Ruhr).

 
 

VERANSTALTUNGEN

Okt.

10

Noch keine Lesungen geplant.

März

09

Noch keine Lesungen geplant.

Nov.

02

Noch keine Lesungen geplant.

April

15

Noch keine Lesungen geplant.

KONTAKT

Für Presseanfragen kontaktieren Sie bitte meinen Agenten Katja Deharde:

Tel.:  01522 5359666 |  info@christophsteven.de

Anmelden & Neuigkeiten sofort erhalten!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Folgen Sie mir:

  • Black Facebook Icon